6 minutes reading time (1196 words)

7-Punkte-Spieltag im Jahnstadion

 1. Mannschaft

FV 09 Schwalbach – SV Saar 05 Saarbrücken 3:1

Die Partie begann, wie so oft, abwartend und beide Teams waren aus einer geordneten Defensive heraus darauf bedacht Spielkontrolle zu erlangen.
Die erste Großchance der Partie hatten die Gäste, die jedoch am Innenpfosten scheiterten und somit nicht das 0:1 erzielen konnten.

Besser machte es unser Team dann in der 23. Minute: Marc Kraml mit einem wunderbaren Anspiel aus dem Halbfeld über die Abwehrkette der Saarbrücker hinweg in den Lauf des durchstartenden Nicolas Staub, der dem Gästekeeper im Eins-gegen-Eins keine Chance ließ und zum 1:0 einnetzte.
Nur vier Minuten später konnte Nicolas Staub mit seinem 5. Saisontreffer nachlegen und auf 2:0 erhöhen. Dieses Mal wurde er vom auf der Rechtsverteidigerposition überragend aufspielenden Youngster Niklas Cavelius in Szene gesetzt, der wie Marc Kraml zuvor beim 1:0 mit einem wunderbaren Pass die Gästeabwehr überspielte.
In der Folge hatten die Gäste die ein oder andere Chance gehabt, auf 2:1 zu verkürzen – aber entweder scheiterten sie am gut aufgelegten JP Greff in unserem Tor oder an den vielen Abwehrbeinen unseres Teams, das sich mit größtem Einsatz in die Schussversuche von Saar 05 warf.
Auch zu Beginn der 2. Halbzeit waren die Gäste, wie bei diesem Spielstand erwartet, am Drücker und drängten auf den 2:1-Anschlusstreffer – jedoch war JP auch weiterhin an diesem Tag nicht zu bezwingen.
Auch der Gästekeeper, der mit seinem zögerlichen Herauslaufverhalten große Aktien am 1:0 unseres Teams hielt, konnte sich nun auszeichnen und das vorentscheidende 3:0 durch Nicolas Staub mit einer Wahnsinns-Parade verhindern.

Rund 15 Minuten vor Schluss eine kuriose Szene, die wir nun bereits zum zweiten Mal in dieser Saison im Jahnstadion erleben: Ein Teil des Schiedsrichterteams musste das Spiel verletzt beenden. War es am 1. Spieltag gegen Quierschied noch der Gespannsführer selbst, hatte sich diesmal ein Assistent von Schiedsrichter Julian Geid verletzt. Zum Glück war der Schiedsrichter der nachfolgenden Landesligapartie, Herr Jafar Zawar, bereits vor Ort und konnte den verletzten Unparteiischen an der Linie ersetzen.
Nachdem die Partie weitergespielt werden konnte, fiel in der 81. Minute das erlösende 3:0 für unser Team: Routinier Marco Lauer erzwang durch gekonntes Anlaufverhalten einen Ballverlust der Gästeabwehr. Der Spielgerät landete bei Matthias Schäfer, der dieses Marco Lauer zum 3:0 auflegen konnte.

Kurz vor Schluss dann doch noch ein kleiner Wehrmutstropfen an einem ansonsten gelungenen Tag, als die Gäste in Folge einer Standardsituation doch noch das 3:1 erzielen konnten, was auch den Endstand der Partie bedeutete.
Ein absolut verdienter Sieg unseres Teams, das sich eine engagierte und geschlossene Mannschaftsleistung (endlich!) belohnen konnte.

Tore: 2x Nicolas Staub, Marco Lauer

Es spielten: Jan Philipp Greff, Lukas Latz, Alexandro Gallace, Felix Martin (85. Marcel Boschet), Nicolas Staub (89. Denis Bojku), Marco Lauer, Niklas Cavelius, Marc Kraml (66. Colin Mathis), Matthias Schäfer, Jan von dem Broch, Justin Mayan

2. Mannschaft

FV 09 Schwalbach II – SSV Oppen 2:2

Leider schon wieder keinen Dreier.

Unsere Zweite hatte zum 10. Spieltag in der Landesliga West den SSV Oppen zu Gast. Zu Beginn hellwach hätte Basti Vohwinkel nach einem fatalen Fehler in der Gästeabwehr das 1:0 erzielen können, als er alleine vor dem Keeper stand, traf aber nur das Aluminium. Etwa 15 Minuten später klingelte es dann doch im Oppener Gehäuse, als Daniel „BamBam" Boschet einen Lindner-Freistoß einnickte (22.Min). Als kurz darauf dann ein Abpraller unglücklich in den Lauf von Oppens-Stürmer fiel, stand es 1:1 (29.Min).
Kurz vor der Halbzeit hätte es richtig hart kommen können, aber unser Keeper Kim Leon Henning hielt wie eine Katze und vereitelte eine Doppelchance der Gäste in Titan-Manier!
In der zweiten Hälfte kamen wir gut ins Spiel und hielten den Druck hoch. Nach einer Ecke scheiterten Nico Schwarz und Kapitän Boschet kurz nacheinander am Gästekeeper, aber Lang erlöste unser Team nach einem Traumpass in die Tiefe von Argjent Bojku (60.Min). Nach Gelb-Rot von Vohwinkel (Ball wegschießen), sollten es lange und bange 30 Minuten werden. Wir nutzten gute Chancen zum 3:1 nicht, verließen uns zu sehr auf unseren Keeper, der alles fischte was ging, aber in der 80. Minute nach einem Querpass chancenlos war. So stand es dann ernüchternd 2:2. In der 92. Minute hätte unser Kapitan dann fast den Doppelpack geschnürt, als er erneut eine Lindner-Flanke an die Latte setzte. So blieb es beim 2:2 im Jahnstadion.

Am kommenden Sonntag reist unsere Zweite nach Weiskirchen. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Tore: Daniel Boschet, Yannik Lang

Es spielten: Kim Leon Henning, Marcel Boschet, Jonas Schwarz, Denis Bojku, Tobias Lindner, Felix Schreier, Yannik Lang, Bastian Vohwinkel, Daniel Boschet, Marvin Thieser, Nicolas Schwarz

3. Mannschaft

FV 09 Schwalbach III – SC Roden II 4:1
Nach der blamablen Vorstellung in Pachten erwartete das Trainergespann von der Mannschaft eine mehr als deutliche Reaktion. Ein Aufbaugegner sollte Roden zweifelsohne aber nicht sein. In den letzten Jahren waren dies immer sehr hitzige und hart umkämpfte Duelle.

Die Mannschaft begann sehr konzentriert und geordnet. Ein Umstand, der in dieser Saison allzu häufig nicht der Fall war, geriet man gefühlt in jedem Spiel früh in Rückstand. Anders an diesem Sonntag.
Die erste Halbzeit war von viel Ballbesitz und Sicherheit geprägt. Zwingende und nennenswerte Torchancen sprangen außer eines ersten Fernschusses durch Emre Kermen nach schönem Doppelpass mit Leon Walter aber nicht heraus. Dennoch bleibt positiv herauszuheben, dass man zu keiner Zeit das Gefühl hatte, dass man defensiv ins Schwimmen gerät und ein Gegentor fallen könnte.

Ein paar Minuten nach der Halbzeit dann aber der Türöffner: Nach einem Querschläger von Stefano Spatazza schloss Emre Kermen mit schönem Volley genau ins untere rechte Eck ab. Der Bann war gebrochen und man merkte, dass viele nun offener und befreiter aufspielen konnten. Nur ein paar Minuten später war es erneut der bärenstarke Emre Kermen, der es im Sechzehner mit drei Rodenern aufnahm. Passend zu seiner Leistung an diesem Tag, war er auch hier nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Maik Herrmann gewohnt problemlos.

Im Prinzip war beim Stande von 2:0 und weiterer Dominanz das Spiel gelaufen. Der eingewechselte Kevin Mrohs setzte nach seiner ersten Aktion, einem offensiven Ballgewinn, Nicola Schmitt perfekt in Szene, welcher den Ball nur noch am Keeper vorbeischieben musste. Nur ein paar Minuten später war es erneut Kevin Mrohs, der allein vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und den Ball sicher zum 4:0 im Kasten unterbrachte. Genau solche Impulse werden von den Einwechselspielern erwartet. Der einzige kleine Wermutstropfen bleibt, dass man wieder kein Spiel zu Null über die Bühne bringen konnte. Nach schludrigem Ballverlust im Mittelfeld und anschließendem Foul an der Strafraumgrenze, schlenzte der Rodener Kapitän Fabio Vangelista das Leder sehenswert über die Mauer unhaltbar ins Netz zum 4:1 Endstand.

Insgesamt ein völlig verdienter und souveräner Heimsieg, speziell nach den letzten eher holprigen Wochen. Die dominante Leistung gilt es nun zu konservieren und nächste Woche im schweren Auswärtsspiel bei Schaffhausen erneut abzurufen, um weiter in Schlagdistanz zur Spitze zu bleiben.

Tore: Emre Kermen, Maik Herrmann, David Nicola Schmitt, Kevin Mrohs

Es spielten: Sebastian Themann, Iman-Felix Hanisch, Moritz Hensel, Pascal Kubizkij, Stefano „Jesus" Spatazza, Maik Herrmann (62. Vito Spatazza), Emre Kermen (79. Kevin Mrohs), Lars Kirsch, Benjamin Molitor, Moritz Jung (62. David Nicola Schmitt), Leon Walter (79. Francesco Runco)
Neue Schiedsrichter für den FV 09 Schwalbach
Auswärtspartien ohne Punkterfolg

Ähnliche Beiträge